Stoffqualitäten

DIE BEKANNTESTEN STOFFQUALITÄTEN

Oxford

Bereits der Name verrät seine Herkunft, die berühmte britische Universitätsstadt. Sein Erkennungszeichen ist die optisch etwas gröber wirkende Webart. Statt eines Fadens werden stets doppelte Fäden miteinander verarbeitet. Dadurch ist der Oxford besonders strapazierfähig und herrlich weich. Außerdem ist dieses Gewebe besonders atmungsaktiv. Herrenhemden aus Oxford Gewebe bieten wir im Shop von CasaModa und Eterna an.

Popeline

Stoffe aus Popeline wirken stets etwas feiner und förmlicher. Ihre Oberfläche hat eine leichte Rippenoptik, ist aber aber glatt und geschmeidig. Popeline zeigt einen leichten Schimmer bei hochwertigen Baumwollqualitäten. Das Webgeheimnis: Feine, dicht eingestellte Kettfäden werden mit fülligeren Schussfäden sehr dicht verwebt, wobei die Schussfäden dem Stoff seine unnachahmlich feinen Rippen verleihen. Popeline ist sehr strapazierfähig und langlebig und wird häufig bei der Produktion von Hemden eingesetzt, jedoch in jüngerer Zeit auch bei feinen Hosen. Herrenhemden aus Popeline Gewebe finden Sie unter allen angeboten Herstellern.

Chambray

Der Stoff erhielt seinen Namen in Frankreich. Dieser feine Hemdstoff ist nach der gleichnamigen Stadt in der Haute-Normandie benannt. Typisch für diese sportlich-elegante Hemdenqualität ist der so genannte „frosted“-Effekt, für den feine weiße Fäden sorgen, die das Gewebe durchziehen. Deshalb gilt der Chambray auch als Faux Unis, sprich falscher Uni. Nahezu alle Marken produzieren Hemden aus Chambray Gewebe in changierenden Farben.

Fil-à-Fil

Der französischstämmige Name dieses Buntgewebes bedeutet auf Deutsch nichts anderes als „Faden-an-Faden“. Dies deutet bereits die Raffinesse seiner Herstellung an. Beim Fil-à-Fil wechselt der Weber Fädchen für Fädchen die Farbe des eingesetzten Garns. Ein helles und ein dunkles Garn werden im Wechsel verarbeitet. So entsteht eine treppchenförmige Kleinmusterung. Bei Anzugstoffen ist dieses Muster relativ gut sichtbar. Bei den feinen Hemdengarnen ist der Effekt dagegen fast nur durch das Vergrößerungsglas zu erkennen. Eine besondere Auswahl an Fil a Fi Hemden haben Eterna und Seidensticker.

Twill

Die Köperbindung (auch kurz Köper oder Twill) ist – neben der Leinwand- und der Atlasbindung – eine der drei Grundbindungsarten für gewebte Stoffe. Köperbindungen sind am schräg verlaufenden Grat zu erkennen. Das bekannteste Gewebe in Köperbindung ist der Denim, der blau-weiße Jeansstoff. Verläuft der Grat von links oben nach rechts unten, spricht man von einem S-Grat-Köper; verläuft er von links unten nach rechts oben, handelt es sich um einen Z-Grat-Köper, entsprechend der Ausrichtung des Mittelteils der beiden Buchstaben. Eine besondere Auswahl an Twill Hemden haben CasaModa und Venti.

Direkter Kontakt

Trendfuxx24

Matthias Lechner
Braugasse 2
35423 Lich